World Snowboard Festival Hiroshima (JPN) / 2. Rang

12. Februar 2012
Das von Tomoka Tacheuchi organisierte Einladungsrennen war wieder ein tolles Erlebnis. Neben dem eigentlichen Rennen wurde auch ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Wie schon im letzten Jahr besichtigten die Snowboarder Museen, welche an die Zeit des zweiten Weltkrieges und die Atombomben erinnerten. Zudem beinhaltete unser Rahmenprogramm wieder das Basteln mit einheimischen Kindern. Wir schnitzten aus Bambusholz unsere eigenen Hashi (Essstäbchen). 
Ach ja, wir waren ja für ein Rennen vor Ort. Dieses wurde am Sonntag in Form eines Parallelslaloms ausgetragen. Auf der Piste mit tiefen Gräben sprang für mich der zweite Schlussrang heraus. Die Gewinnerin war Marion Kreiner, dritte wurde Julia Dujmovits, beide aus Österreich. 
Jede Sportlerin und jeder Sportler wurde vom Organisationskomitee gebeten, ein persönliches Andenken mitzubringen. Diese Artikel wurden im Anschluss an die Eröffnungszeremonie versteigert. Der Erlös kam den Opfern der Fukushima Katastrophe zu Gute. 
Im Weltcup geht es am 22. Februar 2012 in Stoneham (CAN) mit einem PGS weiter. 
 
Lieba Grüess
 
Patrizia
 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.