Weltcupsieg in Cortina d’Ampezzo (ITA)

23. Dezember 2015

Weltcupsieg in Cortina d’Ampezzo (ITA)

Bereits eine Woche nach dem verpatzten Saisonauftakt ergab sich in Cortina d’Ampezzo bei einem PSL mit Nachtfinale die Gelegenheit, vieles besser zu machen. Trotzdem passte auch hier der erste Lauf nicht richtig. Mit dem Vorsatz, das im Training gelernte umzusetzen, ging ich in den Eliminationrun. Diesmal klappte fast alles wie gewünscht. Die beste Zeit in diesem Lauf führte mich auf Quali – Rang 5.

Unter Flutlicht starteten am Abend die Nachtfinals. Es war ein Rennen mit sehr knappen Abständen.

Am klarsten konnte ich noch das Duell gegen Julia Dujmovits im Achtelfinale entscheiden. Dies trotz einem grottenschlechten Start. Im Viertelfinale wurde Selina Jörg disqualifiziert, sie hatte ein Tor nicht korrekt passiert. Richtig eng wurde es im Halbfinale. Cheyenne Loch, die Qualisiegerin, konnte ich mit einer hundertstel Sekunde Vorsprung hinter mir lassen.

Im Finale riskierte Nadja Ochner aus Italien zu viel und machte bereits früh einen Fehler. Dies habe ich bemerkt und musste nur noch sicher ins Ziel fahren.

Ich bin natürlich überaus froh, dass ich wieder ganz oben auf dem Podest stehen konnte. Dennoch wird auch dieses Rennen analysiert und die Verbesserungen werden im nächsten Training bereits wieder umgesetzt.

Die nächsten Weltcuprennen stehen in Badgastein auf dem Programm. Der PSL findet am 08. Januar 2016 statt. Am darauffolgenden Tag erfolgt die Austragung des ersten Teambewerbes des Jahres.

Bis dahin wünsche ich allen frohe Festtage und en güeta Rutsch!

Lieba Grüess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.