Weltcuprennen in Badgastein (AUT)

8. Januar 2016

Weltcuprennen in Badgastein (AUT)

Am vergangenen Wochenende fanden nun also in Badgastein ein weiterer PSL sowie der erste PSL Teambewerb des Jahres statt. Das Einzelrennen vom Freitag war ein Nachtrennen, was natürlich immer eine spezielle Ambiance ergibt.

In der Qualifikation zu diesem Rennen rangierte ich mich auf der aussichtsreichen Position 3. Nach Diskussionen mit dem Schweizer Trainerstab betreffend dem Teambewerb des Folgetages, nahmen wir die Finals in Angriff.

Ich fühlte mich trotz leichter Erkältung gut und erreichte gegen Selina Jörg (DE) mit 0.37 s Vorsprung die Finals. Leider war im Viertelfinal gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann bereits Endstation. Um nur 0.06 Sekunden verpasste ich den Einzug ins Halbfinale.

Schlussendlich ergab dies den 5. Schlussrang für mich.

Den Teamevent vom Samstag fuhr ich mit Nevin Galmarini. Wir hatten ja den Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen. Gegen das Team Russland 3 erreichten wir den Viertelfinal ohne grosse Mühe. Bereits im Viertelfinale war aber Schluss. Diesmal fehlten uns 0.12 s gegen Deutschland 2.

Das Rennen beendeten wir somit auf dem 6. Rang.

Nun habe ich erst mal wieder Prüfungen an der Uni. Zwischendurch absolviere ich einen Kondiblock in Magglingen. Den nächsten Trainingsblock auf Schnee absolviere ich mit meinem Team in Slowenien.

Bereits am 23. Januar 2016 findet das nächste Rennen statt. In Rogla (SLO) wird ein PGS zur Austragung kommen.

Am 30. Januar 2016 sind wir wieder in Moskau. Der PSL wird auch in diesem Jahr auf einer Rampe ausgetragen.

Merci fürs Daumendrücken und en lieba Gruess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.