Weltcup PGS Valmalenco

19. März 2011

Das zweitletzte Weltcuprennen der laufenden Saison fand im italienischen Valmalenco statt. Ich fühlte mich bei den Trainings super und freute mich umso mehr auf das Rennen! Nach einem eher zu sicheren ersten Lauf wollte ich im zweiten Lauf unbedingt Gas geben um das Finale zu erreichen. Mit dem sehr guten zweiten Durchgang schaffte ich das auch und beendete die Quali auf dem 15. Rang. Im Finale war meine Gegnerin Tomoka Takeuchi aus Japan, die immer mit uns Schweizern mit trainiert. Im ersten Run verlor ich etwas mehr als eine halbe Sekunde, deshalb griff ich im Rücklauf voll an. Meine Taktik ging voll auf und ich hatte Tomoka bereits etwa in der Mitte des Laufes aufgeholt. Leider erwischte ich die letzten 6 Tore nicht optimal und verlor trotz einer super Fahrt und einem guten Gefühl knapp. Am Ende blieb ich auf dem 15. Rang. Ich war zwar mit meiner fahrerischen Leistung zufrieden, ärgerte mich aber sehr über die letzten 6 Tore.
 
Als nächstes findet der Weltcupabschluss in Arosa statt. Ausserdem werden eine Woche später noch die Schweizermeisterschaften in Sils Maria durchgeführt. Danach werde ich einige Tage neues Material testen.

 

Bis bald und en lieba Grüess

 

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.