Trainingslager in Copper & erste Vorbereitungsrennen

14. Dezember 2012

Das Trainingslager in Copper ist auch schon wieder einige Tage vorbei. Bei ausgezeichneten Wetterbedingungen und aggressiven Kunstschneepisten konnten wir sehr gute Trainings durchführen. Zudem nahmen wir, bereits am zweiten und dritten Schneetag, an NorAm Cup Rennen teil.
Den PGS beendete ich auf dem dritten Platz. Im Halbfinale fuhr ich leider ins Starttor und wurde disqualifiziert, somit konnte ich nicht um den Einzug ins Finale kämpfen. Den kleinen Final konnte ich dann für mich entscheiden.
Beim zweiten NorAm Cup Rennen einem PSL verspürte ich die Müdigkeit der langen Reise. Ich war zu wenig spritzig, darum platzierte ich mich auf Rang sechs.

Nach der Rückkehr aus den USA folgte eine Trainingswoche in Magglingen. Danach trainierte das Nati-Team in Obergurgel (AUT). Die Trainings dort waren vorwiegend auf sehr weichen Pisten und schlechtem Wetter, was sehr viel Gefühl beim Fahren erforderte.

Anschliessend nahm ich an zwei Europacuprennen in Lachtal (AUT) teil. Am ersten Tag war ich etwas zu direkt bei der Anfahrt auf ein Tor und fuhr durch die Torflagge. Am zweiten Tag fuhr ich im ersten Lauf der Qualifikation ins Startgate. Der sehr langsame Rhythmus der Startanlage verleitete mich zu einem etwas zu frühen Startversuch. Das Starttor öffnete sich dadurch erst verzögert. Diesen Zeitverlust konnte ich im zweiten Lauf aber nicht mehr gutmachen. Darum resultierte der zweiundzwanzigste Rang. Somit habe ich bereits einigen Mist zusammengefahren. Das sollte jetzt eigentlich für die ganze Saison genügen. 😉

So, der Weltcup startet am 21. Dezember in Carezza (ITA) mit einem PGS. Ich freue mich schon darauf

Drückt mir die Daumen.

 

Lieba Grüess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.