Schweizermeisterschaften 2010

20. April 2010

Zwei Tage vor den Schweizermeisterschaften konnten wir noch bei idealsten Wetter- und Pistenbedingungen auf dem Rennhang testen. Ich fühlte mich super auf meinem Board und so freute ich mich riesig auf die SM. Leider spielte das Wetter nicht mehr mit und es war ziemlich neblig. Wenigstens war die Piste trotz Schneefalls immer noch in einem Top Zustand. Ich hatte einen guten ersten Qualilauf und – wie so oft – einen schlechten zweiten.
Auch in den Finals hatte ich teils sehr unkonstante Läufe. Bestes Beispiel war, wie ich in den Halbfinals gegen Fränzi Mägert-Kohli verlor: Nach einem ersten guten Lauf führte ich mit Penaltytime Vorsprung, da sie gestürzt war. Doch leider fuhr ich im Rücklauf einen ziemlichen Blödsinn zusammen, dass ich sogar zweimal im raus gerutschten Neuschnee landete und das Duell verlor. So musste ich mich mit dem Kampf um die Bronzemedaille im kleinen Finale begnügen. Dieses konnte ich für mich entscheiden, da ich diesmal ohne Fehler blieb.
Gewonnen wurde das Rennen von Julie Zogg vor Fränzi Mägert-Kohli und mir. Vierte wurde Yvonne Schütz. Bei den Männern konnte sich Marc Iselin vor David van Wijnkoop, Heinz Inniger und Corsin Heim als Schweizermeister feiern lassen.

Lieba Grüess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.