Schweizermeisterschaft

29. März 2009

Die SM fand dieses Jahr in Splügen bei Schneefall und zeitweise Regen statt. Bei der Qualifikation am Morgen hatte ich so meine grossen Probleme. Der Lauf war sehr gerade abgesteckt und die Piste ziemlich weich. Zu meinen grossen Problemen mit dem Kurs kam im 2. Lauf noch ein riesiger Fehler zwei Tore vor dem Ziel, als ich im extrem flachen Gelände noch einen grossen Bogen in den Tiefschnee zog und meinen ganzen Speed verlor. So konnte ich noch von Glück sprechen, dass ich als 8te noch ins Finale fuhr.
Im Finale am Nachmittag kam ich dann ein bisschen besser in Fahrt. Obwohl ich mit dem obersten Streckenteil immer noch meine liebe Mühe hatte.
Meine erste Gegnerin war Fränzi Mägert-Kohli. Sie hatte im ersten Lauf einen Sturz und ich konnte die Penalty Time im Rerun sicher ins Ziel bringen. Als nächstes traf ich im Halbfinale auf Ladina Jenni. Ihr konnte ich im Vorlauf eine gute Sekunde abnehmen. Im zweiten schied sie kurz vor dem Ziel aus. Im grossen Finale hiess meine Gegnerin Julie Zogg. Ich konnte mir im ersten Lauf einen Vorsprung von 18 Hundertstel sichern. Im Rerun fuhr ich leider zu direkt vor dem flachen Schlussteil und konnte nicht genug Speed in die Fläche mitnehmen, so dass ich das grosse Finale um 3 Hundertstel verlor.

Ich war sehr zufrieden mit dem Ausgang des Rennens, da ich mich von der Quali zum Finale enorm steigern konnte, obwohl dieser Kurs gar nicht zu mir „passte“. Nun wurde ich schon zum dritten Male Vize Schweizermeisterin.

Die Saison ist nun zu Ende. Im Moment spanne ich zu Hause ein bisschen aus. Schon bald geht es aber wieder los mit Boardstest für die nächste Saison und auch das Konditionstraining fängt Anfangs Mai wieder an.

Lieba Grüess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.