PGS in Rogla

28. Januar 2017

PGS in Rogla

Wie bei den letzten Rennen war ich in der Qualifikation etwas wenig schnell unterwegs. Mit der Position 10 startete ich also gegen die Siebte der Quali – Caroline Langenhorst.

Im Achtelfinallauf waren wir auf die hundertstel Sekunde gleich schnell im Ziel. Die Regel besagt, dass diejenige weiterkommt, welche in der Quali den besseren Rang erzielt hat. Für mich war also Endstation. Das heisst, ein wenig Frust war dann schon da! Das Endresultat war dann Rang 11.

Bereits am kommenden Freitag und am Sonntag geht’s mit je einem PGS weiter.

Drückt weiterhin die Daumen. Danke!!

En lieba Grüess

Patrizia

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.