Dritter Weltcupsieg in Serie = Weltcupsieg Nr. 4

15. Januar 2012
Gestern Samstag ist der Weltcuptross vom Jauerling nach Bad Gastein gezügelt. Ich habe mich recht gut von den 10 Läufen erholt und fühle mich fit.
 
Knapp 40 Stunden nach Ende des Rennens am Jauerling waren wir bereits wieder am Besichtigen des Weltcup PSL in Bad Gastein. Bei kalten Temperaturen sind die Alpin Snowboarder bereits um 07:45 Uhr auf der Piste gewesen um einzufahren und die Kurse zu besichtigen.
 
Um 08:45 Uhr wurde das Rennen mit der Qualifikation bereits gestartet. Die Quali gelang mir auf der steilen, in flacheres Gelände auslaufenden, sehr gut präparierten Piste ausgezeichnet. Rang 2, nur 0.08 Sekunden hinter der qualiführenden Claudia Riegler.
 
In den Finals konnte ich meine jeweiligen Gegnerinnen in jedem Lauf (knapp) hinter mir lassen. Die Gegnerin im grossen Finale war dann meine Teamkollegin Julie Zogg. In der Gesamtabrechnung behielt ich auch da mit 12/100 Sekunden knapp das bessere Ende für mich.
 
Mit dem dritten Weltcupsieg in Serie konnte ich nun die alleinige Führung im Gesamtweltcup übernehmen. Mein Ziel ist aber weiterhin, von Rennen zu Rennen gut zu fahren. Ende März 2012 wird sich dann zeigen, wer die kleine Kristallkugel für den Disziplinenweltcup oder sogar die grosse Kristallkugel für den Gesamtweltcup nach Hause nehmen darf.
 
Ich bin überglücklich und froh, aber auch müde nach dieser anstrengenden Woche. Jetzt wird regeneriert und Mitte Woche beginnen wir in Davos wieder mit dem Training.
 
Im Weltcup geht es in 2 Wochen weiter. Am 26.01.2012 findet in Sudelfeld (GER) ein PGS statt.
Anfang Februar nehme ich in Hiroshima (JAP) an einem Einladungsrennen teil.
 
Also, bis zum nächsten Mal
 
 
Lieba Grüess
 
Patrizia
 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.